Übersichtskarte

Dienstag, 07.06.2016

Mbingu

 Hallo meine lieben,

 

Nach einer etwas längeren Pause habe ich nun mal wieder was zu berichten. Ich bin übers Wochenende mit Freunden nach Mbingu gefahren, um dort die Familie eines Freundes zu besuchen. Mbingu ist ein Dorf circa 450km südlich von Dar. Freitag Morgen um 6 Uhr ging es mit dem ersten Bus los nach Ifakara. Die Fahrt war ganz interessant, da die Strecke durch den Mikumi Nationalpark geht und ich sogar ein paar Giraffen entdecken konnte :D die Straße glich irgendwann nur noch einem Feldweg mit vielen großen Schlagköchern, sodass unser Bus dann letztendlich in einem Schlammloch stecken blieb und wir eine Stunde nicht mehr weiter kamen. nach 12 Fahrt kamen wir in Ifakara an und nahmen die nächsten Bus nach Mbingu. Wir fuhren nochmal 2 Stunden gefühlt ins nichts bis wir dann endlich in Mbingu ankamen.

Als ich am nächsten Morgen aufwachte, hatte ich das erste mal die Chance mir alles anzuschauen, da wir im Dunkeln ankamen und es dort kein Strom sowie auch kein fließend Wasser gibt. Die Menschen waren alle sehr freundlich, sodass es mir wirklich sehr gut gefallen hat :)

Am Sonntag gab es eine Prozession durchs Dorf (Christi Himmelfahrt). Das war ein sehr schönes Erlebnis, da alle laut mitgesungen haben und ich so etwas hier noch nicht gesehen hatte.

Der Ausflug warecht super und mal was völlig anderes als das gewohnte Großstadtleben in Dar :)

 

Unsere Buspanne Haus der FamilieDer deutsche Pfarrer :DChristi Himmelfahrt

Dienstag, 05.04.2016

Ngorongoro :)

Hallo mein Lieben!

Endlich gibts wieder was neues auf meinem Blog! :)

Ich hoffe ihr habt Ostern gut überstanden und hattet ein paar entspannte Tage. Ich habe über Ostern den Ngorongoro Krater im Norden Tansanias besichtigt. Am Donnerstag ging es um 7 Uhr los. Wir hatten uns für einen Fernbus entschieden, da das hier eine günstige Art zu Reisen ist. Über Moshi ging es weiter nach Arusha, eine große Stadt im Norden. Die Busfahrt dauerte dann doch etwas länger als wir dachten nämlich 13 Stunden ohne Klimaanlage bei rund 35 Grad mit drei Pausen. Das war auch der Grund weshalb wir so gut wie nichts getrunken haben :D

Als wir dann endlich in Arusha ankamen übernachteten wir eine Nacht in einem Hostel und sind dann am nächsten Morgen mit einem Kleinbus weiter nach Karatu, ein Dorf am Krater. Am Samstag gind es dann zum Krater, Es war ein unglaubliches Erlebnis und sehr sehr beeindruckend. Der Ngorongoro Krater wird zu recht als 8. Weltwunder bezeichnet. Tiere musste man keine suchen, da überall welche waren. Unfassbar. Und eine atemberaubende Landschaft!

Am Sonntag gings dann wieder zurück nach Arusha und Montag Morgen dann wieder 13 Stunden nach Dar.

Es war ein sehr tolles und mal ein etwas anderes Ostern! :D

Ich hoffe euch gehts gut!

Bis bald :)

 

Freitag, 22.01.2016

Auf gehts ins neue Jahr!!!

 Hei ihr Lieben,

Erstmal wünsche ich allen noch ein frohes neues Jahr und hoffe, dass ihr einen guten Start hattet!

Da ich über Weihnachten und Silvester hin bis zum 9. Januar Besuch von meiner Familei hatte, was mich sehr grefreut hat, haben wir zusammen mit meiner Mitfreiwilligen auf Sansibar gefeiert. Im Hotel gab es ein Weihnachtsmenü, sodass dann doch etwas Weihnachtsstimmung aufkam :D Silvester haben wir somit auch am Strand verbracht und sind gut ins neue Jahr gestartet! Nach unserm Sansibarurlaub ging es direkt weiter auf Safari. Von der Bootssafari über eine Walkingsafari bis hin zur klassischen Safari mit dem Auto war alles dabei :D Es war wirklich sehr beeindruckend und hat total viel Spaß gemacht!! Wir konnten alle Tiere sehen und waren abends immer sehr kaputt :D das erste Camp in welchem wir zwei mal übernachtet haben befand sich mitten im Dschungel direkt am Ruvi River, sodass man nachts die Affen und morgens die Hippos hören konnte :D Unsere zweite Unterkunft war dann nicht mehr ganz so naturbelassen, jedoch trotzdem super, da wir, mit zwei weiteren Gästen,die ersten Gäste waren und somit alles in einem top Zustand war! :)

Nach 6 Tagen Safari waren wir alle ziemlich am Ende hatten aber einen tollen Urlaub hinter uns! :)

 

Bis bald :)

Weihnachtsabend auf Sansibar 

Donnerstag, 17.12.2015

Dar es Salaam

Ich bins nochmal! :D

Ich hatte mir nämlich gerade überlegt, dass ich einfach mal Bilder von Dar und meiner Straße, in der ich wohne, hochlade, damit ihr euch auch mal ein besseres Bild von meiner Umgebung machen könnt :)

 

Fußballfeld Hafen in Posta Querstraße zu meiner Einfahrt vom Haus um die Ecke Meine Straße Hinter dem weißen Auto ist unser Tor

Donnerstag, 17.12.2015

Weihnachten steht vor der Tür :)

Hei ihr lieben!

In einer Woche ist Weihnachten und ich bin leider überhaupt nicht in Weihnachtsstimmung, da der Dezember der heißeste Monat ist und es hier wirklich von Tag zu Tag wärmer wird (bis zu 34 Grad)!

Vorletzten Freitag hab ich im Kindergarten schon die erste Weihnachtsfeier erlebt! Es war total schön und hat richtig Spaß gemacht! Zuerst wurde der (Kunst-)Baum (der leider keine Spitze hatte, da die Kindergärtnerin diese daheim vergessen hatte :D ) geschmückt und paar Weihnachtslieder gesungen. Anschließend gabs für jedes Kind Chipsi und Würstchen und zum Abschluss ein Stück Kuchen, den die Chefin extra anfertigen hat lassen!

Ich wünsche euch daheim noch eine schöne restliche Adventszeit und frohe Weihnachten! :)

 

Saliha Mayan   

Mittwoch, 02.12.2015

Bagamoyo

 Hei Leute!

Dieses mal melde ich mich schon früher wieder, da wir letzten Sonntag in Bagamoyo waren und der Ausflug interessant war.

Die Stadt Bagamoyo, welche mit dem Sklavenhandel groß geworden ist, liegt etwa 80km von Dar entfernt und zählt zu den ältesten Städten Tansanias.Sie war die erste Hauptstadt Deutsch-Ostafrikas und hatte einen der bedeutesten Häfen an der ostafrikanische Küste, da dort jährlich 50000 Männer und Frauen aus dem Binnenland nach Sansibar und in die arabische Welt verschifft wurden.

Da Busfahren hier sehr günstig ist, entschieden wir uns für den Bus und zahlten umgerechnet 1,50€ für die gesamte Strecke! Wir mussten allerdings zwei mal umsteigen, was jedes mal etwas stressig war, wir aber immer einen Sitzplatz hatten! :D Die letzte halbe Stunde stieg dann noch ein Mann mit zwei Hühnern in Bus ein, sodass selbst das total laute Radio von den zwei Hühner übertönt wurde! :D

Als wir in Bagamoyo ankamen hat uns ein Bajajifahrer durch die Stadt gefahren, damit wir uns alles anschauen konnten! Sehr viele Ruinen eben... :D

Zum Abschluss gabs dann noch Chipsi (Pommes) am Strand und dann gings wieder Richtung Dar :)

Es war ein schöner aber langer Tag mit vielen neuen Eindrücken :)

 

Montag, 23.11.2015

Die Zeit vergeht wie im Flug

        Hei ihr lieben!

So nun gibt's endlich mal wider was neues! :D
Wie schon in der Überschrift genannt vergeht die Zeit hier wirklich wie im Flug! Schwups und schon ist wieder Wochenende :D
Unsere Arbeitswoche hat mittlerweile (nach gut 3 Monaten :D ) einen regelmäßigen Ablauf und es macht immer mehr Spaß! In den Schulen kennt man mittlerweile viele Schüler mit Namen, was hier nicht einfach ist, da die Schüler eigentlich nur zum Unterricht kommen wenn sie Lust dazu haben!
Im Kindergarten hingegen sind immer alle Kinder da und es macht richtig Spaß! Wir singen, basteln, spielen im Garten und sie lernen die ersten Buchstaben. Die Chefin des Kindergartens ist auch super nett! Freitag wird einer ihrer Brüder heiraten worauf sie mich auch gleich zur Hochzeit eingeladen hat! Da freu ich mich total drauf, denn wenn die Menschen eins hier können ist es Feste feiern :D

Letzten Freitag waren wir bei einem Cholera-Präventions-Meeting des roten Kreuzes dabei. Da Cholera mittlerweile nicht nur hier in Dar es Salaam ausgebrochen ist sondern auch im ganzen restlichen Teil Tansanias kam das rote Kreuz auf die Idee da doch jetzt mal etwas dagegen zu unternehmen!
Nicht nur das tansanische rote Kreuz war vor Ort, auch zwei Mitarbeiter des internationalen roten Kreuzes (Norwegen und Großbritannien) wurden wegen des Cholera-Ausbruchs ins Land geschickt.  Es wurden die Symptome, der Krankheitsverlauf und die Präventionsmaßnahmen besprochen.
In Kleingruppen wurde das Besprochene dann auch praktisch umgesetzt wie z.B das richtige sterile Händewaschen oder da Herstellen einer Rehydrationslösung.
Der Tag war zwar lang aber dennoch sehr lehrreich und ich konnte viele interessante Informationen mitnehmen! Auch wurden an diesem Tag 30 weitere engagierte Menschen ausführlich über Cholera informiert, die jetzt die rund 3 Mio. Einwohner- Stadt vor dieser Krankheitswelle befreien ;)

Auch befinden wir uns hier zur Zeit in der kleinen Regenzeit, weshalb hier die Straßen oftmals sehr dreckig und matschig sind, da hier außer der Hauptstraße nichts geteert ist. Wenn man dann morgends die Straße entlang geht kommt einem schon der Geruch von verfaulten Eiern oder dreckigen Toiletten entgegen. Ist zwar nicht so cool, aber dann hält man hält man halt mal 5 Minuten die Luft an (so lang müsste man sie eigentlich anhalten um geruchsneutral zur Schule zu gelangen...) Aber der Mensch gewöhnt sich ja an alles ;) :D

Ich hoffe bei euch im kalten Deutschland ist alles in Ordnung und ich beneide euch um den Schnee :D

Grüße und bis bald :)

 

 

 

Freitag, 23.10.2015

Sansibar :)

Hallo ihr Lieben! :)

Ich konnte leider nicht früher schreiben, da mein Internetstick leer war! :/

Wie ihr schon in der Überschrift lesen könnt, waren meine Mitfreiwillige und ich vor 10 Tagen für 5 tage auf Sansibar! Wir sind Mittwoch morgends mit dem Bagagi zum Hafen gefahren und von dort dann um 12.30 mit der Fähre nach Sansibar. Die Hinfahrt war ziemlich ruhig, sodass die Zeit schnell rum ging. Auf der Rückfahrt allerdings war ziemlich starker Wellengang, was mir und meinem Magen nicht nicht besonders gefallen hat :D

Zu Sansibar selber: Wir waren in Uroa (das liegt an der Ostküste), sodass wir erst einmal mit dem Taxi quer über die Insel fahren mussten! Als wir am Hotel ankamen war super Wetter, sodass ich gleich schwimmen gegangen bin! Das Meer und der Strand sind super schön! Man merkt allerdings deutlich, dass noch keine Saison ist, da viele Hotels noch dabei waren "aufzuräumen" um sich für die Gäste bereit zu machen. Stone town (die Hauptstadt Sansibars) bietet viele schöne Läden um Stoffe, Schmuck oder Lebensmittel zu kaufen! 

Alles in einem war es ein schöner, sehr entspannter Kurzurlaub mit tollem Wetter und schönem Strand :) :D

 

Anbei noch ein paar Eindrücker meines Sansibar Urlaubes :) :D

Hafen SansibarsHafen Sansibars

Montag, 05.10.2015

Vor einem Monat gings los!

Hei ihr lieben!

Wie schon in der Überschrift geschrieben bin ich nun seit einem Monat hier und fühle mich richtig wohl! Zwar ist es immer noch sehr sehr heiß aber das wird wohl noch eine Weile dauern bis ich mich völlig an das Klima gewöhnt habe!

Letzten Donnerstag war ich in einem Kindergarten hier um die Ecke, um zu fragen, ob ich ein bis zweimal in der Woche dort arbeiten könnte. Die Chefin hat sich wirklich sehr darüber gefreut, sodass ich nun jeden Donnerstag von 8 bis 12.30 dort mithelfen werde :) Das macht richtig Spaß, denn die Kinder lernen dort im Alter von 2 Jahren schon englisch (da es ein privater Kindergarten ist), sodass die Kommunikation nicht allzu schwer fällt :)

Auch der Unterricht in den erst-Hilfe-Schulen macht echt Spaß!

Wochenends kann man hier gut in Clubs oder Bars gehen, wo man sich dann immer freut, wenn man mal ein Lied kennt, da hier doch sehr viele afrikanische "Charts" gespielt werden :D

Letzten Freitag habe ich meinen ersten Kanga erworben :D das sind diese bunten Stoffe, welche die Frauen hier als Rock, Kleid oder Kopftuch tragen!

Ich hoffe zu Hause in Deutschland ist alles in Ordnung und euch ist es nicht allzu kalt :D :)

Liebe Grüße :) Das ist ein sehr gutes mein erster Kanga unser Haus :)

Donnerstag, 24.09.2015

Karibu!

Hei Leute! :)

Ich habe ja in meinem letzten Beitrag erwähnt, dass wir in Zukunft montags und dienstags in Schulen erste Hilfe unterrichten. Also sind wir am Montag um 8.30 nach Mikocheni in die Schule, um uns den Unterricht erst einmal anzuschauen. Wir zwei saßen hinten im Klassenzimmer und mussten feststellen, dass der Unterricht bei uns in Deutschland sich sehr zu dem hier unterscheidet. Man hat das Gefühl die Schüler kommen dann wenn sie meinen der Unterricht fängt an und auch der Lehrer verschwindet ab und zu mal ohne etwas zu sagen :D

Dienstags wurden wir dann um 10.15 Uhr am Office abgeholt um wie ausgemacht um 10.30 Uhr in der Schule in Kunduchi (ein Stadtteil ca 25 Minuten von uns entfernt) erste Hilfe zu unterrichten. Als wir dann endlich dort ankamen mussten wir feststellen, dass der eigentliche Lehrer krank ist und somit kein Unterricht stattfinden kann. Also wurden wir gegen 10.45 Uhr wieder zurück gebracht!

Da wir mal etwas Sport machen wollten und Leute kennen lernen wollten, sind wir abends dann ins nah gelegene Fitnessstudio um dort am Aerobickurs teilzunehmen :D das war anstrengender als wir dachten :D

Heute ist bei uns Feiertag. Eid al-adha, das muslimische Opferfest, sodass wir den Tag heute frei haben!

Bis bald :)

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.